Dienstag, 12. Mai 2015

Gemeinsam Lesen am 12.05.2015

Die Aktion "Gemeinsam Lesen" wird von Weltenwanderer und Schlunzenbücher organisiert. Lest heute gemeinsam mit mir Stephen Kings Joyland, das gar nicht so gruselig ist, wie man vom König des Horror erwarten könnte.

randomhouse
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese Stephen Kings Joyland und bin auf Seite 199 von 352, also knapp über der Hälfte.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Aber nein. Nein. Er war ihre zarte Treibhauspflanze, und sie wollte unbedingt, dass das so blieb." (Stephen King: Joyland. S. 199)

Diesmal drei Sätze, weil die ersten beiden wirklich nicht soooo aussagekräftig sind ;)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Joyland ist nicht unbedingt ein typischer King. Von ihm erwartet man meistens phantastische Wesen/Monster und viel Gegrusel, doch Stephen King hat schon mit anderen Büchern wie Dead Zone oder Love bewiesen, dass seine Bücher nicht purer Horror sein müssen.

Hauptfigur Devan arbeitet einen Sommer lang im Freizeitpark Joyland. In dem Vergnügungspark darf natürlich eine Geisterbahn nicht fehlen, und wie es der Zufall will, ist dort drin vor ein paar Jahren eine junge Frau getötet worden. Heute behaupten immer wieder Leute, dass sie den Geist des Mädchens gesehen haben.
So langsam habe ich eine Vermutung, wer der Mörder sein könnte, aber ich lass mich überraschen :D

Ein Genre für dieses Buch zu bestimmen, fällt mir momentan noch ziemlich schwer. Auf der Verlagsseite ist es momentan bei den Krimis und Thrillern einsortiert.
Ich würde es am ehesten als eine Geschichte über das Leben bezeichnen. Nachdem sich seine Freundin von ihm getrennt hat, macht Devan eine schwierige Zeit durch. Seine Arbeit im Joyland lässt ihn aber all das kurzzeitig vergessen, und er blüht wieder auf. Die Nachforschungen zu dem Mord sind dabei eher Nebensache.

4. Welche Blogbeiträge lest ihr bei anderen besonders gern? Und habt ihr selbst Kategorien oder Beiträge, die ihr lieber schreibt als andere?
Nachdem ich gestern einige Blogs durchgestöbert habe, muss ich beim Antworten gar nicht lange fackeln :P
Am liebsten lese ich Rezensionen über Bücher, die ich ebenfalls gelesen habe. Da hat man immer den direkten Vergleich, wie andere das jeweilige Buch fanden. Natürlich lese ich auch Rezensionen zu Büchern, die ich noch nicht kenne, welche mich aber prinzipiell reizen. Da besteht allerdings immer Spoilergefahr.
Beiträge, in denen es um bestimmte Genres, Figurentypen etc. geht, finde ich immer besonders spannend, da könnte es ruhig mehr geben, solange sie halbwegs ausführlich und informativ sind.
Daneben mag ich außerdem noch Reviews zu Buchverfilmungen, die Gemeinsam Lesen Posts und Neuzugänge, wenn Bücher dabei sind, die mich interessieren.

Ich selber schreibe am liebsten Rezensionen. Allerdings gibt es häufig Bücher, die sich nur schwer in Worte fassen lassen, und so wächst dann der Stapel an ungeschriebenen Rezis :D
Neuzugänge und Gemeinsam Lesen machen mir mittlerweile auch sehr viel Spaß!
Letzten Monat habe ich bei Blogger United mitgemacht und einen Beitrag über Autoren, die sich über 3-Sterne-Rezis aufregen, geschrieben: Klick mich! Das Verfassen hat mir ziemlich viel Spaß gemacht, und auch die Resonanz war super, sodass ich in Zukunft wohl öfter mal solche Beiträge verfassen werde.


Welche Blogbeiträge lest ihr besonders gerne? Von welchem Typ würdet ihr gerne mehr lesen? Lasst mir doch einen Kommentar da :)  

Kommentare:

  1. Huhu,

    Gemeinsam-Lesen Posts mag ich ebenfalls total gerne. Rezensionen auch, aber du hast Recht viele spoilern und wenn ich dann das Ende oder so schon weiß habe ich gar keine Lust mehr das Buch zu lesen. Sowas ist dann immer schade.
    Joyland habe ich selbst noch nicht gelesen, aber schon viel gutes über das Buch gehört. Viel Spaß noch damit :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Joyland habe ich noch nicht gelesen, aber ich glaube ich kann gar nicht so schnell lesen, wie Mr. King schreiben kann :-)
    Rezensionen über Bücher die ich selber schon gelesen habe finde ich auch immer ganz spannend, weil ja jeder irgendwelche anderen Aspekte besonders gut (oder schlecht) fand.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, Stephen King schreibt einfach viel zu schnell, als dass man es so schnell aufholen könnte. Ich hatte mir mal vorgenommen, jedes Jahr mindestens zwei Bücher von ihm zu lesen, aber so werde ich niemals fertig :D

      LG Bücheraxt

      Löschen
  3. Huhu! Stephen King finde ich eigentlich dann am besten, wenn er keinen Horror schreibt. Zum Beispiel seine Kurzgeschichten. Die sind toll. Bei Frage 4 bin ich ähnlich gestrickt wie du. Bis auf die Neuzugänge. Die lese ich seltener. LG Doro

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)
    Und ich dachte Stephen King schreibt nur Horror. Ich hoffe doch das Buch ist gut? Sonst ist wohl meine Kusine ziemlich enttäuscht - der habe ich das Buch nämlich zu Ostern geschenkt :)

    Ich lese auch oft Rezensionen von Büchern, die ich schon gelesen habe um zu gucken wie es dem anderen gefallen hat.

    Ich wünsche dir noch einen schönen, sonnigen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      keine Sorge, das ist Buch ist super - finde ich jedenfalls. Wenn es nach mir ginge, könnte Stephen King mal öfter andere Genres auspobieren :P

      LG Bücheraxt

      Löschen
  5. Heyhey,

    ich lese auch unheimlich gerne Rezension anderer Blogger über Bücher, die ich schon gelesen habe. Der direkte Vergleich ist immer soo interessant! Was gerade noch viel interessanter klingt, ist das Buch von Stephen King. Ich glaube, das würde ich auch gern lesen! Danke also, für den Post ;)

    Liebe Grüße, Leonie

    AntwortenLöschen
  6. Hey =)

    Vor dem Buch habe ich auch schon das Ein oder Andere mal vorgestanden, denn bis dato habe ich noch nicht ein Buch von King gelesen...aber ich habe es in diesem Leben auf jeden Fall noch fest vor XD

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du mal schleunigst damit anfangen, schließlich produziert King Bücher wie am Fließband :D
      Ich habe mit 13/14 Jahren "Es" gelesen und komme seitdem nicht von ihm los :)

      Löschen
  7. Huhu!

    Ich liebe gerade die Bücher von King, die nicht so der stereotypische Horror mit Monstern sind! :-) Ich finde, der Mann kann einfach grandios schreiben, besonders den eher unterschwelligen, psychologischen Horror.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    ui, ein Stephen King Buch, da bin ich doch gleich mal neugierig :-) Ich habe Stephen King ja erst vor kurzem für mich entdeckt, und Joyland steht auch noch auf meiner Liste.
    Oh ja, ich lese auch sehr gern Rezensionen von Büchern, die ich auch gelesen habe, denn so erfährt man auch, wie andere über das Buch denken. Außerdem ist es schön so zu sehen, wie verschieden die Geschmäcker doch sind.
    LG Kristin

    AntwortenLöschen