Freitag, 27. Februar 2015

John Green: Eine wie Alaska

Quelle: dtv.de


Miles ist 16. Viel ist nicht los bei ihm. Keine Mädchen, keine Kumpels, keine nennenswerten Hochs und Tiefs. Ein stinknormales Leben. Doch dann begegnet er Alaska - und verliebt sich auf den ersten Blick. Alaska ist ein Rätsel, eine Göttin, ein Wunder. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Wie kann er einem solchen Wesen begegnen, ohne sich heillos zu verlieren? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt John Green die Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt.

Miles wechselt die Schule und geht fortan auf die Culver Creek, ein Internat, das bereits sein Vater besucht hat. Dort ist er auf der Suche nach dem großen Vielleicht. Sein altes Leben ist ihm nicht mehr genug, und deswegen sieht er die neue Schule als das Abenteuer schlechthin. Hatte er an seiner alten Schule kaum Freunde, so findet er ebendiese sehr schnell an der neuen Schule. Sein Zimmergenosse Chip, Spitzname der Colonel, ist der Meister der Streiche und stellt ihm Alaska vor. Sie ist, fragt man Miles, das schönste Mädchen der ganzen Welt. Miles verliebt sich sofort, auch wenn Alaska einen Freund hat und dazu häufig sehr launisch ist. Wird Miles an der Culver Creek das große Vielleicht finden und es vielleicht sogar mit Alaska erleben?

Dienstag, 24. Februar 2015

Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger

Quelle: fischerverlage.de


Seit dem Booker-Preis für Yann Martel 2002 eroberte der Roman "Schiffbruch mit Tiger" die Welt. Überall Platz 1 der Bestsellerliste, mehrere Millionen verkaufte Bücher. Alle Herzen gehörten dem schiffbrüchigen Pi, der sich mit einem Tiger allein im Pazifik auf einem Rettungsboot wiederfindet. Fantastisch, verwegen, atemberaubend. Wahnsinnig komisch. Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt.

Pi Patel, überzeugter Hinduist, Moslem und Christ, ist mit seiner Familie und einem Zoo auf der Schiffsreise von Indien nach Kanada. Unerwarteterweise sinkt das Schiff, und Pi findet sich an Bord eines Rettungsbootes wieder, was ungewöhnlichere Passagiere nicht haben könnte: einen Tiger, einen Orang Utan, eine Hyäne und ein Zebra. Was tun, wenn man mit wilden Tieren auf engstem Raum zusammengepfercht ist? Fest steht, Pi gibt nicht auf und arrangiert sich mit Richard Parker, dem bengalischen Tiger.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Tammara Webber: Einfach. Liebe.

Quelle: randomhouse.de


Manchmal ist Liebe einfach. Und manchmal ist es einfach Liebe.
Als Jaqueline sich eines Abends von einer Party stiehlt, ahnt sie nicht, dass ein Verehrer sie verfolgt. Doch kaum bedrängt er sie, da liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger. Er ist nicht nur sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar und hat noch nie zuvor mit Jaqueline gesprochen. Und während sie in den letzten Wochen des Semesters versucht, sich auf ihre Prüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz ...

Jaqueline war ganze drei Jahre lang mit Kennedy zusammen. Doch dann trennte er sich von ihr aus Gründen, die sie mehr als frech fand. Jetzt leidet sie unter der Trennung und hat eigentlich so überhaupt keine Lust, auf irgendwelche Studentenparty zu gehen, wo sie eh nur Freunde von Kennedy sieht. Auf einer dieser Partys wird sie fast vergewaltigt. Bevor es zu der Tat kommen kann, wird sie von einem Mann gerettet, den sie noch nie gesehen hat. Doch fortan trifft sie Lucas immer wieder und fühlt sich mit jedem Mal mehr zu ihm hingezogen. Gleichzeitig flirtet sie aber mit ihrem Tutor, dem sie noch nie in persona kennengelernt hat und lediglich Mails schreibt.

Sonntag, 8. Februar 2015

George R. R. Martin: A Storm of Swords (Song of Ice and Fire 3)

Quelle: amazon.de


Here is the third volume in George R. R. Martin's magnificent cycle of novels that includes A Game of Thrones and A Clash of Kings. Together, this series comprises a genuine masterpiece of modern fantasy, destined to stand as one of the great achievements of imaginative fiction.
Of the five contenders for power, one is dead, another in disfavor, and still the wars rage, as alliances are made and broken. Joffrey sits on the Iron Throne, the uneasy ruler of the Seven Kingdoms. His most bitter rival, Lord Stannis, stands defeated and disgraced, victim of the sorceress who holds him in her thrall. Young Robb still rules the North from the fortress Riverrun. Meanwhile, making her way across a blood-drenched continent is the exiled queen, Daenerys, mistress of the only three dragons left in the world. And as opposing forces maneuver for the final showdown, an army of barbaric wildlings arrives from the outermost limits of civilization, accompanied by a horde of mythical Others - a supernatural army of the living dead whose animated corpses are unstoppable. As the futre of the land hangs in the balance, no one will rest until the Seven Kingdoms have exploded in a veritable storm of swords.

Freitag, 6. Februar 2015

Jannis Riebschläger: Sud. Eine Abenteuerreise nach Süden

Quelle: amazon.de


„Was glaubst du?“
„Hmm?“
„Was glaubst du, wie lange wir hier stehen werden?“
Ich überlege kurz. Mit dem Trampen habe ich, genau wie Wibke, noch keine Erfahrung. Gut, ich bin schon das ein oder andere mal nach Hause getrampt, aber gegen das, was wir jetzt vorhaben, ist das nicht der Rede wert.
Von meiner Heimatstadt Leverkusen aus, wollen wir rund 600 Kilometer nach München trampen. Von dort soll es über Kempten weiter nach Oberstdorf, direkt an den Rand der Alpen gehen, die wir zu Fuß überqueren wollen. In Meran wird Wibke den Zug zurück nehmen, da sie noch ein Segeltörn in Schweden erwartet. Für mich geht es von Stadt zu Stadt weitere 1000 Kilometer per Anhalter Richtung Süden, bis nach Bari, auf dem Absatz des italienischen Stiefels, wo ich meine Freunde vom Schüleraustausch Anfang des Jahres besuche.
Dass wir als Schüler knapp bei Kasse sind, sehen wir als Herausforderung, nicht als Hindernis. Ich habe mir 500 € für 6 Wochen als Limit gesetzt, Wibke 300 € für zwei Wochen plus Rückfahrt. Auf geht’s!

In diesem Buch nehme ich dich mit auf meine abenteuerliche Reise in den Süden.
Beim Trampen bin ich in mehr als 50 Fahrzeugen mitgefahren, wurde beim Zelten mehr als einmal von Stieren geweckt, am Strand von Rimini ausgeraubt, ich bin 300 Kilometer über die Alpen gewandert, im Gletscher eingebrochen... ob ich wohl tatsächlich bei meinen Freunden in Bari angekommen bin? 



Mittwoch, 4. Februar 2015

Sophokles: König Ödipus

"Die leidvollste Gestalt der griechischen Bühne, der unglückselige Ödipus, ist von Sophokles als der edle Mensch verstanden worden, der zum Irrtum und zum Elend trotz seiner Weisheit bestimmt ist, der aber am Ende durch sein ungeheures Leiden eine magische segensreiche Kraft um sich ausübt, die noch über sein Verscheiden hinaus wirksam ist." Friedrich Nietzsche

Der Stadt Theben droht der Zerfall. Grund dafür ist der Tod des vormaligen Herrschers Laios. Kreon, Laios' Bruder, befragt das Orakel, welches ihm prophezeit, dass Theben erst wieder erblühen kann, wenn der Mörder von Laios gefasst wird. Kreon und Ödipus machen sich auf die Suche nach dem Mörder, nur um festzustellen, dass sie gar nicht lange suchen müssen.