Mittwoch, 29. Oktober 2014

William Shakespeare: As you like it

All the world's a stage,
And all the men and women merely players:
They have their exits and their entrances;
And one man in his time plays many parts,
His acts being seven ages. At first the infant,
Mewling and puking in the nurse's arms.
And then the whining school-boy, with his satchel,
And shining morning face, creeping like snail
Unwillingly to school. And then the lover,
Sighing like furnace, with a woeful ballad
Made to his mistress eyebrow. Then a soldier,
Full of strange oaths, and bearded like the pard,
Jealous in honour, sudden and quick in quarrel,
Seeking the bubble reputation
Even in the cannon's mouth. And then the justice
In fair round belly with good capon lined,
With eyes severe, and beard of formal cut,
Full of wise saws and modern instances;
And so he plays his part. The sixth age shifts
Into the lean and slipper'd pantaloon,
With spectacles on nose and pouch on side,
His youthful hose well saved, a world too wide
For his shrunk; and his big manly voice,
Turning again toward childish treble, pipes
And whistles in sound. Last scene of all,
That ends this strange eventful history,
Is second childishness and mere oblivion,
Sans teeth, sans eyes, sans taste, sans everything. (II,7)


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Spread the Word - 22.10.2014


Spread the Word wurde von Wortwucher ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, unsere Liebe für Bücher hinaus in die Welt zu tragen. Die Regeln sind einfach: Man benötigt lediglich Zettel und Stift und erledigt die neue Aufgabe, welche jede Woche gestellt wird.

Dienstag, 21. Oktober 2014

George R. R. Martin: A Game of Thrones (A Song of Ice and Fire 1)



In A Game of Thrones, George R. R. Martin has created a genuine masterpiec, bringing together the best the genre has to offer, Mystery, intrigue, romance, and adventure fill the pages of the first volume in an epic series sure to delight fantasy fans everywhere.
In a land where summer can last decades and winters a lifetime, trouble is brewing. The cold is returning, an in the frozen wastes to the North of Winterfell, sinister and supernatural forces are massing beyond the kingdom's protective Wall. At the center of the conflict lie the Starks of Winterfell, a family as harsh and unyielding as the land they were born to. Sweeping from a land of brutal cold to a distant summertime kingdom of epucurean plenty, here is a tale of lords and ladies, soldiers and sorcerers, assassins and bastards, who come together in a time of grim omens. Amid plots and counterplots, tragedy and betrayal, victory and terror, the fate of the Starks, their allies, and their enemies hangs perilously in the balance, as each endeavours to win that deadliest of conflicts: the game of thrones.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Spread the Word - 15.10.2014



Spread the Word Aktion von Wortwucher.

Trage das Wort über Bücher und unsere Liebe dazu nach draußen - mit den unterschiedlichsten Aufgaben. Das ist die Aufgabe der Spread the Word Aktion.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Ronald Anthony: Wenn du nur willst

Quelle: amazon.de



Wahre Liebe ist ein kostbares Gut - Als Mickey zu seinem Sohn Jesse und dessen Freundin Marina zieht, glaubt er, die Vergangenheit endlich ruhen lassen zu können. Doch weil ihm Jesses Leben leer und dessen Beziehung zu Marina leidenschaftslos erscheinen, beschließt Mickey, seinem Sohn ein großes Geheimnis anzuvertrauen. Er erzählt ihm von Gina, die Mickey vor Jesses Mutter kannte, und die damals für immer aus seinem Leben verschwand. Und nun endlich begreift Jesse das Wesen der wahren Liebe und beginnt, um Marina zu kämpfen.


Dienstag, 7. Oktober 2014

Virginia Ironside: Nein! Ich will keinen Seniorenteller! Das Tagebuch der Marie Sharp

 Quelle: randomhouse.de

Ein wunderbar komisches Lesevergnügen!
Herbst des Lebens? Generation Silber? Unsinn! Marie Sharp wird demnächst sechzig und denkt gar nicht daran, das zu beschönigen. Im Gegenteil: Sie findet, das ist ein Grund zum Feiern.
Schon wegen all der Dinge, die sie jetzt nicht mehr tun muss, wie etwa Volkshochschulkurse besuchen. Nichts hasst Marie so sehr wie umtriebige Senioren, die nur so alt sind, wie sie sich fühlen. Sie hingegen stürzt sich kopfüber in das Vergnügen, nicht mehr jung sein zu müssen. Dazu gehören ihre neue Rolle als Großmutter und eine alte Liebe. Denn Maries Jugendschwarm ist wieder zu haben.