Freitag, 2. August 2013

Joanne K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher's Stone






Harry Potter thinks he is an ordinary boy - until he is rescued by a beetle-eyed giant of a man, enrols at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry, learns to play Quidditch and does battle in a deadly duel. The Reason: HARRY POTTER IS A WIZARD!

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht viel sagen, denn der sollte allgemein bekannt sein. Und wenn nicht - Schande über dein Haupt!

Den ersten Band dieser einmaligen Reihe habe ich jetzt etwas zum 15. Mal gelesen, und noch immer kann mich die Welt um den Jungen, der überlebte, begeistert. Rowling hat eine Welt geschaffen, die zauberhafter kaum sein könnte und meiner Meinung nach Lesespaß für Jung und Alt ist. Das erste Mal las ich Harry Potter, als ich 11 war (ca.), und noch immer tauche ich gerne wieder in Hogwarts ein.

Es gibt immer kleine Details, die einem vorher nicht aufgefallen sind, und es ist vor allem spannend, ab Band 1 zu lesen, wenn man schon das Ende der Reihe kennt und weiß, dass Rowling bei jedem Satz, den sie da geschrieben hat, schon etwas ganz Großes im Kopf hatte. Für mich gibt es überhaupt nichts, was ich je an den Büchern aussetzen könnte. Und wenn Leute behaupten, dass Rowling schamlos beim Herr der Ringe geklaut habe, dann ist mir das egal.

Harry Potter hat meine Kindheit geprägt und wird auf immer und ewig einen Platz in meinem Herzen tragen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen